Zukünftige Veranstaltungen

Samstag, 23. Mai 2020 um 20 Uhr

 

 

Ort: Alte Mühle Dalwigksthal

Eintritt frei -

es wird um eine Spende gebeten,

um jedem den Besuch zu ermöglichen

 

 

„Wuthe & Faust“ sind ein Singer-Songwriter-Duo. Die beiden MusikerJan Hampicke, aus Kassel, an der Schlaggitarre und Maik Garthe, ausEllershausen, an der Elektrogitarre musizieren seit nunmehr fast 16 Jahren zusammen und veröffentlichen im Januar 2020 ihre vierte CD„Lost weekend“, die im Frühjahr 2019 im 7V-Studio von Achim Saueraufgenommen und gemischt wurde. Nach ihrer dritten CD „muggy nightsdizzy days“, die rein akustisch gehalten war, wurde „Lost weekend“größtenteils in Bandbesetzung aufgenommen. Verstärkt wurden „Wuthe &Faust“ hierbei durch die zwei professionellen Begleitmusiker JamesSchmidt and den Drums und Christoph Reiss am Bass.


Die Songwriter Jan Hampicke und Maik Garthe leben seit über 15 Jahren von Ihrer Musik, die sie unter dem Duo-Namen „Wuthe & Faust“ auf kleinen und nicht allzu großen Bühnen abseits des Mainstreams im ganzen Land präsentieren.

 

Hinter dem Namen des Duos, der auf die Mädchennamen Ihrer Mütter zurückgeht, vermutet man vielleicht nicht sofort ausgefeiltesSongwriter-Handwerk anglo-amerikanischer Prägung, aber genau hier liegen die Wurzeln: beatlesker Harmoniegesang mit markantenStimmen, authentisches Storytelling, prägnante Gitarrenbegleitung und musikalische Extrakte aus Folk, Blues, Rootsrock und Country.

 

Auf Ihrer vierten Veröffentlichung „Lost Weekend“ befinden sich 12 Tracks, aufgenommen im Laufe des Jahres 2019 im 7V-Studio Bockenem unter der Regie von Produzent Achim Sauer.

 

Die beiden erfahrenen Live-Performer wissen auch im Studio ihr Rüstzeug in Szene zu setzen: von einfachen, akustischen Folk-Songs (Last because, Whipped dog, Lost weekend) über stimmig instrumentierte Balladen (By my side, There ain't no darkness) bis hin zu eingängigen Titeln mit Pop-Appeal (Bloodstreams, Hiding behind something, Sweet Betty) legen sie ein vielschichtiges und facettenreiches Album vor.

 

Unterstützt wurde das Duo dabei von zwei bewährten Profis an Bass und Drums, dem Würzburger Chris Reis und James Schmidt aus Berlin.

 

„Gekonnt wandeln sie mit ihren selbst geschriebenen Songs, vonherrlichem Harmoniegesang getragen, auf den Pfaden von Singer-Songwritern im Stile von Townes Van Zandt.“ (Neue Osnabrücker Zeitung)

 

„Mit passendem Understatement wurden stimmungsvolle Ballladenund Abstecher in Country-Gefilde serviert – inbegriffenabwechselnder Lead-Gesang und zweistimmige Vokalsätze.“(Hessisch-Nassauische Allgemeine)

 

Diskografie:

2005 Flipside Girl

2010 Waiting for the light to change

2014 Muggy night, dizzy days

2020 Lost weekend

Kontakt:Maik Garthegartonaldo@gmx.de0173 520 7153 www.wutheundfaust.de


Samstag, 27. Juni 2020

Tag des offenen Gartens mit

Open Air Klappstuhlkonzert im Garten um 18:30 Uhr

Die fabelhaften ModayBoys im Duett mit

Johannes Krampen an der Violine und Felix Meyerle am Klavier

(Bitte Klappstuhl oder Sitzgelegenheit mitbringen)

Freie Platzwahl

 


Sonntag, 28. Juni 2020

Mühlengottesdienst

 

Tag des offenen Gartens mit

Open Air Gottesdienst und musikalischer Begleitung

Samstag, den 12. September 2020 um 19 Uhr

Gitarrenduo mit den Weimer Sisters

 

Ort: Alte Mühle Dalwigksthal

Eintritt frei.

Es wird um eine Spende gebeten,

um jedem den Besuch zu ermöglichen

 

Die zwei Schwestern Theresia Hoang (geb. Weimer) und Katharina Weimer bilden schon seit vielen Jahren das Gitarrenduo WeimerSisters, mit dem sie sich in der Musikszenen fest etabliert haben. Das Duo pflegt einen besonderen Bühnenstil, der sich in einer über das gemeinsame Spiel hinausgehende Kommunikation über die Augen, definiert. Ihr Repertoire klassischer Musik für zwei Gitarren umfasst neben den originalen Standardwerken für diese Besetzung, zahlreiche Bearbeitungen großartiger Werke von Gioachino Rossini, Astor Piazzolla, Isaac Albéniz u.v.a, sowie Werke zeitgenössischer Komponisten.

 

 

Die Schwestern Katharina Weimer und Theresia Hoang (geb. Weimer) verfolgen seit frühester Jugend neben ihrer solistischen Ausbildung eine professionelle Karriere als Gitarrenduo. Sie studierten bei Prof. Alfred Eickholt an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Wuppertal sowie bei legendären Protagonisten des Gitarrenduos wie Odair Assad in Belgien und dem Duo Melis (Susana Prieto/Alexis Muzurakis) in Straßburg, wo sie ihre Studien mit Auszeichnung abschlossen.

Darüber hinaus besuchten sie zahlreiche Meisterkurse mit renommierten Künstlern und Lehrern des Instrumentes wie David Russell, Aniello Desiderio, Costas Cotsiolis, Eliot Fisk, Carlo Marchione, Hubert Käppel, Pavel Steidl u.v.a.

Sie konzertieren regelmäßig u.a. auch in ausgesuchten Kammermusikreihen sowie auf Festivals und wurden bereits mehrfach zu Live-Produktionen verschiedener Rundfunkanstalten im In- und Ausland eingeladen.

Beide sind Trägerinnen des Förderpreises des Landes NRW, waren Stipendiaten der Yehudi Menuhin Stiftung "Live-Music-Now" und sind derzeit Mitglieder der GEDOK Wuppertal.
Quelle: www.weimersisters.de




 

Das Konzert ist leider ausverkauft

 

 

Gemütliches kleines Wohnzimmerkonzert

am Sonntag, den 05. Januar 2020 um 19 Uhr

Torben Schott am Klavier (Schimmel Leipzig, Bj. 1908)

Noèmie Klages am Cello

 

Ort: Mühlenscheune, hinter der Mühle im Hof links

 

Ludwig van Beethoven 

Sonate Nr. 3 A-Dur op. 69 

1. Allegro ma non tanto

 

Leoš Janáček

Pohádka

 

Robert Schumann

Fünf Stücke im Volkston op. 102

1. Vanitas Vanitatum, mit Humor

2. Langsam

4. Nicht zu rasch

 

nur wenige Sitzpläte verfügbar

 

 


Vergangene Veranstaltungen


Adventskonzert am

Samstag, den 14. Dezember 2019

um 17 Uhr

 

Eintritt frei

Um eine Spende wird gebeten

 

BRASSination ist ein Blechbläserquintett aus dem Sauerland und musiziert zusammen in der klassischen Quintett-Besetzung zwei Trompeten, Horn, Posaune, Tuba. Angefangen hat alles 2008 bei der musikalischen Gestaltung der Hochzeit einer gemeinsamen Freundin. Hier entstand die Idee, die noch namenlose Besetzung als dauerhaftes Ensemble fortzuführen und für uns neue musikalische Gefilde zu erschließen – das BRASSination Quintett war geboren! Sie verbindet neben ihrer Freundschaft die gemeinsame Freude an der Musik und sie schätzen die Herausforderung mit qualitativ gut gespielter und interpretierter Musik diese Freude auch an ihre Zuhörer weiterzugeben.

Das Repertoire des Quintetts erstreckt sich von Arrangements aus Klassik und Barock bis hin zu Originalkompositionen und zeitgenössischen Arrangements aus Pop, Film und Musicals.

Dominik Tepel - Trompete
Patrick Linn - Trompete
Sebastian Gorges - Horn
Stefan Schulte - Posaune
Jörg Harbeke - Tuba
 
Für das leibliche Wohl ist gesorgt

www.brassination.de




 

Johannes Krampen erhielt seinen ersten Violin-Unterricht mit 5 Jahren. Seit dem 6. Lebensjahr war er vielfacher  Preisträger bei verschiedenen Wettbewerben in  Solo- und Kammermusikwertungen – national wie international.

 

Es folgten Studien bei ProfUlf Hoelscher und in der Solistenklasse von Prof. Peter Daniel.

 

Im Jahr 2000 wurde er mit dem Europäischen Kulturpreis ausgezeichnet.

 

Seine Konzerte und Engagements als Kammermusiker und Solist führten und führen ihn regelmäßig u. a. nach Frankreich, Portugal, Italien, Norwegen, Polen, Schweden, Mexiko, Russland und Japan.

 

2013 erschien sein Debüt-Album Violosophy vol.one – modern music in post modern times.

 

Die Geburtsstunde seiner Marke Violosophy. www.violosophy.com

 

Neben seinen Engagements in der klassischen Musik fühlt sich Johannes Krampen  auch in anderen Stilrichtungen zuhause:  

 

Das Johannes Krampen Trio (Filmmusik) und Die fabelhaften Monday Boys -  Quartett (ClazzJazz), aber auch seine jüdisch-sephardische Band Asamblea Mediterranea sind einige seiner bekannten Formationen.

 

 

Kamilla Bush ist eine versierte (E-) Violin-Virtuosin, die sowohl im klassischen als auch genreübergreifenden Bereich von Pop- und Rock Musik zu hören ist.

 

Ihre klassischen Studien in München bei Prof. Ingolf Turban und Prof. Dr. phil. Adina Mornell nutzte sie zur Perfektionierung ihrer technischen und musikalischen Fähigkeiten. Weiter prägende Impulse erhielt sie auf Meisterkursen u.a. bei Prof. Jacob Gilman und Prof. Zakhar Bron. Sie war Mitglied der Andechser – ORFF-Akademie des Münchner Rundfunkorchesters und stand mit nationalen Größen wie Fink & Steinbach, sowie internationalen Stars wie Helene Fischer, David Garrett, Andreas Bourani, Jasmine Thompson, Michael Bouble und KYGO auf den ganz großen Bühnen.

 

Ebenfalls wirkt(e) sie in großen Musicalproduktionen wie Elisabeth, Mozart, Glöckner von Notre Dame, Dracula und WestSideStory mit.

 

Über zwei Jahre  konnte man Kamilla Bush  als Hauptdarstellerin im Showpalast München beim Showevent Equila live erleben.

 


Pressebericht Spendenübergabe
Pressebericht Spendenübergabe
Pressebericht Spendenübergabe
Pressebericht Spendenübergabe

Pressebericht
Pressebericht